Mission Küchendeko beginnt, denn als absoluter Amazon-Junkie bin ich sowieso beinahe täglich im Onlineshop unterwegs. Auch wenn ich nicht immer direkt kaufe, lasse ich mich unheimlich gerne inspirieren, sammle Ideen für anstehende Projekte oder suche mir Deko zusammen, die dann zu gegebener Zeit im Einkaufswagen landen.

Momentan steht in der Lillyvilla die Umgestaltung der Küche an und ich habe da genaue Vorstellungen, wie die Küchendeko letztlich aussehen soll. Der Vintage/Shabby-Stil spiegelt sich nach und nach in jedem Raum wider. Ich stehe total auf den Look, wenn moderne Möbel & Interieur mit alten Dingen kombiniert werden. Daher habe ich mich auf die Suche nach geeigneter Küchendeko gemacht, wobei dies nur eine kleine Auswahl ist, muss ich gestehen. Allerdings soll es ja auch nicht Geldbeutel sprengen und alles etwas im Rahmen bleiben, schließlich haben wir noch weitere Räume, die ebenso auf ein neues Outfit warten.

Kueche_VS

Weinregal – perfekt, um 12 Weinflaschen in Szene zu setzen und in zwei Farben (weiß oder blau) erhältlich.

Besteckhalter – sofort habe ich mich darin verliebt. Vielleicht würde ich sogar Kräuter darin pflanzen, statt es als Besteckkasten zu nutzen.

Serviettenhalter – würde sich auf unserem Esszimmertisch richtig gut machen. Endlich mal etwas, was nicht nur aus Drahtgeflecht besteht.

Salz- & Pfefferstreuer – kann man nie genug haben, aber diese sind wirklich stylisch und dazu ziemlich günstig.

Topfhänger – obendrauf hätte man sogar Platz für Kräuter, statt Töpfe anzuhängen, haben auch Tassen genug Platz und sind direkt griffbereit.

Flaschenöffner – geniale Idee, nie wieder muss der Flaschenöffner gesucht werden, da er direkt an einem Holzpanel befestigt ist. Sogar an ein Deckel-Auffangglas wurde gedacht.

Familienregeln – das habe ich mir direkt bestellt, einfach klasse!

Kissenbezug – für unsere separate Sitzecke in der Küche wie gemacht. Die Gemütlichkeit soll ja auch nicht zu kurz kommen.

Rahmen mit Orchidee – wahlweise in weiß oder pink erhältlich, sieht vor allem nicht nach Kunstblume aus. Hier bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich tatsächlich Kunstblumen in der Küche haben mag, dennoch finde ich es sehr interessant.

Ich bin gespannt, was ich – außer die Familienregeln – noch kaufen werde. Bisher steht alles auf dem Wunschzettel, aber so wie ich mich kenne, stöbere ich bestimmt noch einmal und es kommen weitere Artikel dazu. Meine Errungenschaften seht ihr dann, wenn ich die neue Küche präsentiere.

Autorin & Blogmama, die immer was zu sagen hat – leicht tollpatschig und im geordneten Chaos lebend. Dennoch von einer sozialen Ader geprägt, zuverlässig und nie ohne Notizbuch unterwegs.