Vor ein paar Wochen war ich noch davon überzeugt, dass der Sommer in diesem Jahr schon ziemlich früh los geht und ich mich endlich um die Sommertrends 2016 stürzen kann. Schaut man nun aber mal aus dem Fenster, mag man sich am liebsten direkt wieder eine dicke Strickjacke drüber ziehen. Dennoch kein Grund zur Traurigkeit. Immerhin haben wir jetzt genügend Zeit, unseren Kleiderschrank auf Sommer umzustellen und können dabei gleich ordentlich aussortieren, damit wieder genügend Platz für neue Trends vorhanden ist.

Was ist ein Trend überhaupt?

Kurz und knapp: Ein Trend ist etwas, was noch kommt. Nicht immer, aber meistens! Gerade in der Modeindustrie wird dieses Wort häufig genutzt, was auch auf uns Verbraucher abfärbt. Wie oft sagen wir, dass etwas im Trend ist!? Ich nutze es auf alle Fälle oft unbewusst, beruflich und privat.

Wie sieht der Sommertrend 2016 aus?

Schaut man rückblickend auf die Fashionweek, bleibt uns vor allem der romantische Look erhalten – was ich toll finde, denn davon bin ich ein absoluter Fan. Pastellfarben agieren nach wie vor, nur die kräftigen Beerentöne sollten aussortiert werden. Erschreckend war für mich allerdings das Thema Accessoires. Mal ganz ehrlich, wer braucht Minirucksäcke, Strohhüte oder Beinreifen? Ebenso wird angekündigt, dass sich Krepphaare erneut durchsetzen. Kann ich nun also auf meinen Lockenstab verzichten? Nein, ganz bestimmt nicht! Diesen Trend gehe ich nämlich nicht mit.

Wo kaufe ich meine Trends?

Wusstest du, dass sich unter c-and-a.com/de der Online-Shop von C & A versteckt? Ich nicht! Blöd, oder? Ich meine, es ist ja aussagekräftig, aber mir war absolut nicht bewusst, dass ich Mode meines Lieblingsschnökerladens auch online beziehen kann. Eher zufällig bin ich darüber gestolpert, dann auch erstmal nicht mehr von der Seite gewichen. Schon immer habe ich gerne bei C & A gekauft, auch wenn ich gestehen muss, dass es die letzten Jahre etwas nachgelassen hat. Nicht wegen des Angebotes – das lag eher an mir. Oft bin ich dann doch zu faul oder zu bequem, extra in die hiesige Stadt zu fahren, mich unter die Menschenmasse zu begeben, um zu shoppen.

Was sind meine persönlichen Sommertrends?

Ich bin kein Fan von Kleidern, zumindest nicht ohne etwas drunter zu tragen. Es kann noch so warm sein, aber ohne Leggings oder Hose gehe ich nicht aus dem Haus. Darin fühle ich mich einfach wohler, kann mich besser bewegen und bin nicht ständig am rumzuppeln, dass mein Kleid hochrutscht oder -weht, falls doch mal eine Windbrise aufkommen sollte. Die Farben entsprechen genau meinem Stil, da ich alles untereinander kombinieren kann.

CundA_Tops

Produktbilder aus dem C & A Online-Shop: Trends – Oberteile

 

CundA_Kleider

Produktbilder aus dem C & A Online-Shop: Trends – Kleider

CundA_Hosen

Produktbilder aus dem C & A Online-Shop: Trends – Hosen

Siehst du die obere, rechte Hose? Auch das ist ein neuer Trend im Sommer 2016. Glamourfarben werden nun nicht erst zum Abend aus dem Schrank geholt, auch tagsüber können sie getragen werden. Ich muss gestehen, dass dies das einzige ist, was mich diesen Sommer bewegt, mal mutig zu sein. Irgendwie ist es schick, gerade in Kombination mit einer weißen Bluse oder Tunika. Sehr edel und elegant – wer will das nicht sein?

Autorin & Blogmama, die immer was zu sagen hat – leicht tollpatschig und im geordneten Chaos lebend. Dennoch von einer sozialen Ader geprägt, zuverlässig und nie ohne Notizbuch unterwegs.