Pancakes mit Cheesecakesauce

Wenn man sich Low Carb ernährt, passen Pancakes ja nicht wirklich in den Essplan. Ich weiß gar nicht, wie lange ich suchen und rumprobieren musste, bis ich meine perfekten Pancakes auf dem Teller hatte - auf alle Fälle war es sehr lange. Sobald man sich mit dem Rezept angefreundet hat, macht es unheimlichen Spaß, damit zu experimentieren. Was die Kohlenhydrate betrifft, sind diese bei dem Rezept etwas höher, da ich mit Impact Diet Whey gearbeitet habe (ein Fehlgriff aus meinen Anfangszeiten, muss aber auch mal irgendwann alle werden, da es wirklich saulecker ist) und dort etwas mehr KH drin sind als üblich.

Zutaten

3 Eier
90 g Speisequark
38 g Whey (ich habe extraschokoladig genommen)
3 g Backpulver
8 g Flohsamenschalen
Für die Beilage:
50 g Speisequaark
5 g Whey (Cheesecake)
50 g Banane
1 Kiwi

 

Nährwerte

Kalorien: 534 kcal
Fett: 17,6 g
Protein: 60,4 g
Kohlenhydrate: 29,6 g

 

Zubereitung

Für die Pancakes alle Zutaten (Speisequark, Eier, Whey, Flohsamenschalen, Backpulver) in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren.

Etwas Butter in der Pfanne zerlassen und drei Teigfladen hineinsetzen. Es kommt natürlich darauf an, wie groß die Pfanne ist und wie groß die einzelnen Pancakes werden sollen, demnach je nach Vorliebe. Nun die Pancakes solange brutzeln, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben, danach wenden.

Währenddessen kann die Sauce angerührt werden. Ich hatte mich für Speisequark mit Whey entschieden: Beides mit einem Schuss Sprudelwasser verrühren und evtl. nachzuckern (Xucker). Normalerweise ist das aber nicht nötig, da das Whey schon süß genug ist. Die halbe Banane und Kiwi in mundgerechte Stücke schnippeln.

Sobald die Pancakes fertig sind, müssen sie nur noch auf einem Teller gestapelt, die Sauce langsam von oben drüber gegossen und dekoriert werden.

Ohne Beilage haben die Pancakes übrigens nur 12,4 g Kohlenhydrate!

Tipp am Rande: Garniert mit ein paar Blättern Basilikum ein Traum!