Mittlerweile hat es sich herum gesprochen, die Lillyvilla wird renoviert und ich stehe vor einer nicht lösbaren Entscheidung der Frage: Was mache ich nur mit den Türen? Meine Zimmertüren haben den Charme eines Altbau, was ich eigentlich auch liebe. Noch besser, der Mix aus alten und neuen Gegenständen, wo die Türen letztlich eine bedeutende Rolle spielen. Bereits vor drei Jahren wurden aus braunen Türen im Nu hellere, was tatsächlich sehr viel hermacht und alle Räume gleich viel freundlicher aussehen. Wohlgemerkt, dass die Türen nur lackiert wurden und nicht ersetzt.

Türangebote im Kampf mit meinem Gewissen

Türen günstig zu finden, ist nicht gerade eine einfache Aufgabe – zumindest, wenn man besondere Ansprüche hat wie ich. Sie müssen zwingend knapp ein Meter breit und über zwei Meter hoch sein, Glas beinhalten und ganz wichtig: nichts von der Stange! Klar, das ist natürlich Geschmackssache, aber meiner weicht auch bedeutend von der Normalität ab, möchte ich behaupten.

Fund 1
Quelle: topdoors.de

Quelle: topdoors.de

Im Internet gibt es haufenweise Shops, ich habe gesucht und gesucht und gesucht … bis ich selbst bemerkte, dass ich mir ein bestimmtes Bild wiederholt anschaute. Eigentlich ist eine Ganzglastür nicht in meinem Sinne, doch das Design ist absolut göttlich und wenn ich jetzt schreibe, dass ich mich direkt verliebt habe, ist das noch eine Untertreibung. Ich könnte mir die Tür sehr gut im Durchgang vom Wohnzimmer zum Esszimmer vorstellen, auch wenn ich noch etwas mit meinem Gewissen hadere, den alten Türen Lebewohl zu sagen. Mit Sicherheit könnte man den Vintagestyle beibehalten und die jetzigen restaurieren, doch will ich mir noch mehr Arbeit aufhalsen?

Für knapp 300€ (+50€ bzgl. der Höhe) kann man sich überhaupt nicht beklagen, sie steht jetzt auf meiner Liste – direkt neben einem weiteren Modell.

Fund 2
topdoors1

Quelle: topdoors.de

Diese Weißlacktür wäre die perfekte Lösung für das Badezimmer. Derzeit hängt noch eine Tür mit satiniertem Fenster drin, was gelegentlich gar nicht so praktisch ist. Persönlich habe ich damit natürlich kein Problem, doch sofern Besuch da ist, bemerke ich das Unbehagen meiner Gäste, wogegen ich gerne Abhilfe schaffen mag. Das heißt also, es muss zwingend eine Tür ohne Fenster her – glücklicherweise ist dies ein Komplettpaket, sodass Zarge und Türgriff inbegriffen sind.

Für 199€ (+110€ bzgl. der Breite) ist es ein Topangebot, wenn man bedenkt, dass ich es direkt nach hause geliefert bekomme und es nur noch vom Lillymann eingebaut werden muss.

Ich habe mir nun erstmal ein Muster bestellt, um zu schauen, ob der Weißlack auch tatsächlich dem entspricht, was ich mir darunter vorstelle – vor allem, ob es sich gut mit meiner Inneneinrichtung verträgt und zu den anderen Elementen passt. Der Vintage- oder Shabbylook ist schließlich eher auf Mattbasis, doch, wie schon erwähnt, stehe ich total auf den Mix dieser Kombinationen.

Die nächsten Wochen werden also spannend. Entscheide ich mich tatsächlich für neue Türen oder gebe ich den alten Exemplaren eine Chance?

Autorin & Blogmama, die immer was zu sagen hat – leicht tollpatschig und im geordneten Chaos lebend. Dennoch von einer sozialen Ader geprägt, zuverlässig und nie ohne Notizbuch unterwegs.